Shadow of the Colossus-Entwickler neckt schleichend neues Spiel im Jahr 2021 Grußkarte

Nach vielen Jahren des allgemeinen Schweigens haben die Macher von The Last Guardian und Shadow of the Colossus bei ihrem letzten Projekt endlich eine erhebliche Jagd eingestellt.

Der japanische Entwickler Fumito Ueda und sein Studio GenDesign haben kürzlich eine Grußkarte für 2021 veröffentlicht, auf der Kunstwerke aus drei zuvor erstellten Spielen zu sehen sind, darunter Ico (2001), Shadow of the Colossus (2005) und The Last Guardian (2016) als Kunstwerk für ein viertes Spiel ohne Titel.

Weitere Kunstwerke finden Sie auf Uedas persönlicher Website , die die Hauptfiguren aller vorherigen Spiele zeigt, einschließlich einer herausgezoomten Version des vierten Bildes, die einen massiven Roboterarm zeigt.

Obwohl mit diesem bevorstehenden Spiel nicht viel zu tun ist, wissen wir, dass Ueda bestätigt hat, dass sein Team bereits seit einiger Zeit an diesem Projekt arbeitet, wie in seinem Interview mit Famitsu im Jahr 2018 (über Gematsu ) ausführlich beschrieben .

Im Interview erklärte er, dass dieses Spiel “etwas in der Größenordnung” seiner letzten drei Spiele sein wird. Auch dies ist noch ein wenig vage, aber basierend auf dem, was wir in Ico , Shadow of the Colossus und The Last Guardian gesehen haben , sind alle drei Spiele in einem größeren Universum etwas miteinander verbunden. Wenn überhaupt, ist es sehr wahrscheinlich, dass das vierte Spiel könnte Teil des Universums sein.

GenDesign wurde 2014 von ehemaligen Mitgliedern des Team Ico gegründet, dem Studio, das die ersten beiden Spiele unter Ueda entwickelt hat. Der Entwickler muss noch ein konkretes Update zum neuen Projekt geben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *